Mountainbiken
auf der
Seiser Alm
in den Dolomiten

Eine aussergewöhnliche Tourenvielfalt

Von der Alpina Dolomites Lodge direkt zu den schönsten MTB Touren in den Dolomiten.

Die Seiser Alm ist ein Eldorado auch für Mountainbiker: Von sanftgrünen Wiesen über schattige Forststraßen bis hin zu abenteuerlichen Höhenwegen reicht das Angebots-Spektrum für radbegeisterte Bergsportler.

Das Fahrrad ist das wohl beliebteste, leiseste und umweltfreundlichste technische Fortbewegungsmittel, um in der freien Natur zügig voran zu kommen. Und dennoch bleibt immer genügend Zeit, die Schönheit der Natur zu bestaunen. Wir legen besonderen Wert auf qualitativ gute und bestens gewartete Räder. Damit Sie auch immer gut wieder ankommen.

 

 

Unser Service für Mountainbiker:

  • Kostenloser Verleih von Mountainbikes
  • Tourenvorschläge und Kartenmaterial
  • Geführte Mountainbike-Touren (kostenlose Teilnahme)

 

E-Bike Verleih:

  • 1 Tag: 45 Euro pro Person
  • 2 Tage: 80 Euro pro Person
  • 3 Tage: 115 Euro pro Person
Mountainbike Pauschale




Süd-Osttour Seiseralm

  • leicht
  • ca. 350 Höhenmeter
  • ca. 15 Kilometer
  • ca.  2 Stunden
  • Start Alpina Dolomites – Laurinhütte – Richtung Schlernmassiv – vorbei an der Almrosenhütte – Richtung Mahlknechthütte – bergab bis nach Saltria – asphaltierte Straße bei Ritsch vorbei – Compatsch – Alpina Dolomites

Tipp: Knödeltris mit Kren bei der Almrosenhütte

Hartl-Runde

  • mittelschwer
  • ca. 600 Höhenmeter
  • ca. 20 Kilometer
  • ca. 3,5 Stunden
  • Start Alpina Dolomites – Richtung Sanon Hütte – über Almwiesen zur Hartlschwaige – bergab auf der Schotterstraße Nr. 11 Richtung Floralpina – 300 Höhenmeter bergauf zur Mahlknechthütte – weiter auf kopiertem Gelände zur Edelweißhütte – über die Gostner Schwaiger zurück nach Compatsch − Alpina Dolomites

Tipp: After Bike Drink bei der Gostner Schwaige

Seiseralm-Umrundung

  • schwer
  • 1400 Höhenmeter
  • ca. 34 Kilometer
  • ca. 4,5 Stunden
  • Start Alpina Dolomites – auf dem Weg Nr. 11 Richtung Schlernmassiv – über Almwiesen zum Goldknopf – weiter zur Mahlknechthütte – steil bergauf zum Dialer Kirchlein – auf einem Singletrail Nr. 7 zum Berghaus Zallinger – über Weg Nr. 531 zur großen Brise – runterfahren nach Saltria – weiter auf Weg Nr. 11 Richtung Hartl – vorbei an der Sanonhütte – weiter zur Schgaguler Schwaige – auf der asphaltierten Straße zum Hotel Icaro – gemütlich weiter zur Ritsch Schwaige – 1 Kilometer ausradeln zurück zum Alpina Dolomites

Tipp: Aussicht Hartl